Verstopfte Toilette - Klärschlamm und Ammoniak

Verstopfte Toilette - Klärschlamm und Ammoniak

LINOZZ Geschichten Teil 2

Kanalreinigung & verstopfte Toiletten 

Jeder, der schon mal eine Toilette von Verstopfungen befreit hat, weiß was auf ihn zukommt. 
Ich durfte Gregor Dihn vor 4 Jahren kennen lernen. Seit 1994 reinigt sein Unternehmen Rohre und Kanäle in der Region Frankfurt/Main und Umgebung - oft als 1. Hilfe. In einem Mietshaus jemand über die hauseigene Toilette Dinge entsorgt, die eher auf den Müll landen sollten. Wenn dann das Abwasser aus Toiletten eines 6 Parteienhaushalts nicht abfließen kann, sucht sich das Abwasser halt einen anderen Ausweg. Also hat es eines Morgens eine entsprechende Überraschung im Waschkeller gegeben. Durch den Zusatzabfluss in der gemeinsamen Waschküche (im Boden eingelassen) ist alles wieder zurückgekommen, was die Kanalisation zu bieten hatte. 

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Damit hat es eine flächendeckende 5 cm dicke Ablagerung gegeben - mit Exkrementen, Urin, Fäkalien, Binden, Taschentücher, etc. Und so hat es auch gerochen. Die Kanäle wurden von der Verstopfung bereit, der Boden wurde abgesaugt und gereinigt. Allerdings hat es nun wie in einer Kläranlage gerochen. Damit die Bewohner nicht schutzlos dem Gestank von Urin und Kot ausgeliefert waren, wurde mit einer Zitronen-Wasserlösung die Luft erträglicher gemacht. Zufällig bin ich vor Ort gewesen und habe dem Mitarbeiter eine LINOZZ-Flasche gegeben, mit der er die Umluft reinigen sollte. 

Geruchsbefreiung ab jetzt immer mit an Bord

Und tatsächlich, der Geruch hat sich in sekundenschnelle aufgelöst. Selbstverständlich hat es noch einige Tage danach vereinzelt noch Geruchseindrücke gegeben. Das ist dann eine ganz andere Größenordnung für Gestank gewesen. Noch heute ist stets eine LINOZZ-Flasche in allen Fahrzeugen der Rohr- und Kanalreinigung Dihn vorhanden, so dass die Arbeits- und Wohnbedingungen wieder schnell schöner gestaltet werden.

Dihn Rohr & Kanalreiniung 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen